Getestet: alverde Lippenbalsam Cranberry Kirsche (1,15€)

Was meine Lippenpflege betrifft, bin ich im Grunde sehr spartanisch: Zuhause geht mir nichts über meine Vaseline. Morgens und abends ist sie genauso in meinen Pflegerhythmus integriert wie das Zähneputzen. Allerdings mag ich es nicht, sie mit mir herumzuschleppen: die Dose ist relativ groß, der Inhalt wird bei warmen Wetter schnell flüssig und ich mag mir auch nicht in jeder Situation mit nackten Fingern über meine Lippen fahren. Jetzt steht der Herbst vor der Tür, mit Kälte und trockener Heizungsluft im Gepäck, und da ist es nicht schlecht, etwas mobiler zu sein was die Lippenpflege betrifft. Deshalb habe ich dem alverde Lippenbalsam Cranberry Kirsche eine Chance gegeben, als ich ihn letztens im Drogeriemarkt entdeckt habe.

Der alverde Lippenbalsam Cranberry Kirsche.

Der alverde Lippenbalsam Cranberry Kirsche.

Verpackung

Der Lippenbalsam kommt in einer klassischen Lippenpflegestiftverpackung daher, die viele wahrscheinlich schon von Labellos gewohnt sind. Ich finde sie durchaus praktisch: sie hält viel aus und sorgt dafür, dass der Pflegestift auch in schmutzigen Taschen weiterhin sauber und damit verwendbar bleibt. Die Pflege kann aufgetragen werden, ohne dass die eigenen Finger ins Spiel kommen müssen (außer natürlich zum rausdrehen) und durch die geringe Größe passt der Stift auch noch in die Hosentasche. Die Verpackung der Sorte Cranberry Kirsche ist tiefrot und lässt damit auf den Farbton des enthaltenen Pflegestiftes schließen.

Inhaltsstoffe

Der Lippenbalsam enthält 4,8 g, die laut der dm-Homepage aus folgenden Bestandteilen bestehen:

Bestandteile: pflanzliches Öl, Rizinusöl, Olivenöl, pflanzlich: Sheabutter, Wachs eines Strauches in Mexiko,  Palmöl, hydriert, SG CU-RSPO SCCS 819 467, Jojobaöl, kbA, Wachs der Karnaubapalme, Geruch und Geschmack gebende Komponenten, Sonnenblumenkernöl, Flammengras Extrakt, Bestandteil des Aromas, Steinsamenwurzel CO2-Extrakt, Natürlicher Glimmer, Beschichtung des Eisenoxids, Antioxidans: pflanzliches Vitamin E, Cranberrysamenöl,  kbA, Lebensmittelfarbstoff Eisenoxid, Lebensmittelfarbstoff Eisenoxid.

Er riecht auf eine eher künstliche als fruchtige Art süß und erinnert mich stark an mein Lieblingskaugummi aus Kindertagen: Hubba Bubba Kirsche.

Der Pflegestift ist vegan und NATRUE zertifiziert. Allerdings enthält er leider Palmöl.

Farbe

Laut Produktbeschreibung soll der Lippenbalsam einen seidigen Schimmereffekt verleihen. Von Farbgebung ist nichts zu lesen, allerdings ist der Stift im Inneren dunkelrot, was mich erst etwas verunsichert hat:

So sieht der Lippenbalsam unter seiner Hülle aus.

So sieht der Lippenbalsam unter seiner Hülle aus.

Doch es ist wahr: während der Pflegestift tatsächlich einen schönen, sehr dezenten Schimmer auf die Lippen zaubert, bleibt der Farbeffekt nahezu vollkommen aus.

Der Farbeffekt: ein bisschen Glitzer, mehr nicht.

Der Farbeffekt: ein bisschen Glitzer, mehr nicht.

Pflege

Vielleicht liegt es daran, dass ich Lippenpflegestifte inzwischen kaum mehr gewohnt bin, aber mir gefällt das Gefühl nach dem Auftragen hier nicht besonders. Während meine Vaseline für ein geschmeidiges Empfinden sorgt, fühlen sich meine Lippen nach dem Auftragen dieses Pflegestiftes eher verklebt an – und damit zumindest vorerst noch trockener. Wenn sich die oberste Schicht dann irgendwann abgetragen hat, sind die Lippen allerdings tatsächlich ziemlich weich.

Haltbarkeit

Haltbarkeit ist bei einem portablen Pflegeutensil mich Sicherheit nicht das entscheidenste Kriterium, und dennoch schneidet dieser Lippenbalsam hier gut ab. Er haftet relativ lange auf den Lippen und hinterlässt anschließend noch mehrere Stunden ein weiches Hautgefühl. Wer nicht gerade süchtig ist, wird vermutlich mit 2-3 mal auftragen täglich zurecht kommen.

Fazit

Tja, was soll ich sagen – an meine Vaseline kommt dieser Lippenbalsam nicht ran. 😉 Optisch mag er ihr zwar durch den dezenten Schimmereffekt überlegen sein, aber vom Empfinden und dem Pflegeeffekt her kann er nicht mithalten. Ich werde ihn als Ergänzung für unterwegs zwar trotzdem aufbrauchen, aber ob ich ihn mir noch mal kaufen würde, kann ich gerade nicht sagen. Für mich fällt er eher in die Kategorie „Dekorative Kosmetik“ als in die Kategorie „Pflege“.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltagsglitzer, alverde, Lippenbekenntnis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s